Kürbis-Graupenrisotto mit Salbei-Nüssen und Gorgonzola

Kürbis-Graupenrisotto mit Salbei-Nüssen und Gorgonzola

DSCF8408
Zutaten (4 Personen)
1/2 Muskatkürbis (ca. 500 g) (alt. Hokkaido)
1 Muskatnuss
Salz
50 g Butter
1 Zwiebel
3 El Olivenöl
200 g Graupen (mittel)
150 ml trockener Wermut
500 ml Gemüsebrühe (heiß)
60 g Walnusskerne
8 Stiele Salbei
Chilipulver
120 g Gorgonzola

Zubereitung
Vom Kürbis das weiche Innere und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Kürbis schälen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Muskatnuss fein reiben und mit etwas Salz miscen. 30 g Butter in einem Topf zerlassen. Kürbis darin bei mittlerer Hitze rundum andünsten und mit dem Muskatsalz würzen. Zugedeckt bei milder Hitze 20 Minuten weich dünsten.
 
Inzwischen die Zwiebel fein würfeln und in einem breiten Topf in 2 El Öl bei mittlerer Hitze 5 Minuten glasig dünsten. Graupen unterrühren. Mit Wermut ablöschen und bei starker Hitze fast vollständig einkochen lassen. Brühe zugießen und zugedeckt bei milder Hitze 30 Minuten unter gelegentlichem Rühren garen.
 
Kürbis fein zerdrücken. Walnüsse grob hacken. Salbeiblätter abzupfen und quer in feine Streifen schneiden. Nüsse in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze ohne fett anrösten. Restliche Butter, restliches Öl und Salbei unterrühren und aufschäumen lassen. Sofort in einem Schälchen beiseitestellen.
 
Gorgonzola in Würfel schneiden. Kürbis und Hälfte des Gorgonzola unter die Graupen rühren und mit 2-3 Prisen Chilipulver und eventuell etwas Salz würzen. . Kürbis-Graupenrisotto mit Salbei-Nüssen und Gorgonzola anrichten.
 
Fazit
Ich liebe Salbei! Lecker! Mehr muss man nicht sagen.
 
DSCF8411










0 Kommentare:

Kommentar posten

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite