Ofenkartoffel mit Champignon-Lauch-Füllung und Kräuter-Quark

Ofenkartoffel mit Champignon-Lauch-Füllung und Kräuter-Quark

Wer kennt sie nicht, die Ofenkartoffel. Ich (Katharina) kann mich noch erinnern, es gab einen Urlaub in meiner Kindheit, in dem ich nichts anderes als Ofenkartoffeln gegessen habe. :D
Zubereiten kann man Ofenkartoffeln auf die unterschiedlichsten Weisen, diese Variante haben wir in der 2. Ausgabe von Köstlich Vegetarisch 2015 gefunden.
Ofenkartoffeln sind jetzt nichts für die Schnelle Küche, also ein bisschen Zeit sollte man mitbringen, dafür ist das Rezept nicht allzu schwer.




Zutaten (4 Personen)
Ofenkartoffel Kräuterquark Füllung
4 große Backkartoffeln (à 250 g)
40 g Emmentaler
1 El Butter
250 g Magerquark
200 g Saure Sahne
1 Bund glatte Petersilie
1 Bund Schnittlauch
0,5 Kästchen Kresse
150 g Lauch
2 Knoblauchzehen
400 g braune Champignons
2 El Olivenöl

Zubereitung
Kartoffeln waschen und abbürsten. Backkartoffeln ca. 30 min (Zeit variiert je nach Größe der Kartoffeln, die Kartoffeln sollten innen einen nicht zu großen rohen Kern haben) in reichlich Salzwasser vorkochen. Diesen Schritt kann man auch schon am Tag vorher machen, wenn man daran denkt. ;) Backofen auf 210 °C vorheizen. Kartoffeln in Auflaufform legen und je nach Größe ca. mind. 40-50 min backen. Nach 40 min mit einer Gabel prüfen ob die Kartoffeln gar sind.

Inzwischen Quark mit saurer Sahne verrühren. Petersilie und Schnittlauch fein hacken. Kresse knapp über dem Boden abschneiden. Kräuter unter den Quark rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kühl stellen.

Für die Füllung Lauch putzen, längs halbieren, waschen und in 3 mm breite Scheiben schneiden. Knoblauch schälen. Pilze putzen und mit feuchtem Tuch säubern. Anschließend in mundgerechte Stücke schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Lauch und Pilze darin bei hoher Hitze ca. 7-10 min anbraten. Nach 2 min Knoblauch dazu pressen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

Für die Kartoffeln Käse fein reiben. Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und in der Mitte längs etwas einschneiden und auseinanderdrücken. Butter in Flocken zerteilen. Kartoffelinneres mit der Gabel lockern und mit Butterflocken mischen. Käse darüber streuen und Pilzfüllung darüber verteilen. Mit Kräuterquark servieren.

Also wie schon erwähnt, ich liebe Ofenkartoffeln. Die Erfahrung die man immer wieder macht, die Menge an Kräuterquark ist immer zu wenig. ;) Also man kann gerne mehr Kräuterquark zubereiten. Falls gegen jeder Erwartung doch ein Rest übrig bleibt, kann man diesen gut als Brotaufstrich zum Frühstück essen.
Im Orginalrezept waren weitaus kürzere Zubereitungszeiten für die Ofenkartoffeln angegeben, das ist ein bisschen ärgerlich, wenn man Hunger hat. Also ich empfehle die Kartoffel schon am Tag vorher vorzukochen.

0 Kommentare:

Kommentar posten

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite