Kürbis-Orangen-Quiche mit Feta

Kürbis-Orangen-Quiche mit Feta

DSCF3119 (2)
Zutaten (4 Personen)
200 g Dinkelmehl
50 g gemahlene Mandeln
100 g kalte Butter
800 g Hokkaido-Kürbis
3 Zweige Rosmarin (alternativ getrocknet)
2 Orangen
3 Eier
200 g Schmand
2 EL Ahornsirup
Salz
schwarzer Pfeffer
2 Prisen Muskat
200 g Feta

Zubereitung
Für den Teig Mehl, Mandeln und 1/2 TL Salz mischen. Butter 1 cm groß würfeln und mit den Händen zügig unter Mehlmischung kneten. 50 ml kaltes Wasser zugeben, zu glattem Teig verkneten und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kühl stellen.

Inzwischen für die Füllung Kürbis Vierteln, faseriges Gewebe und Kerne entfernen, schälen und 1 cm groß würfeln. Rosmarin Nadeln abzupfen und fein hacken. Orangen filetieren und Saft der hierbei verloren geht auffangen. Eier in Schüssel mit Schneebesen verquirlen und mit Schmand, Ahornsirup und aufgefangenem Orangensaft glatt rühren. Rosmarin zugeben, kräftig salzen, pfeffern und mit Muskat würzen. Feta mit Gabel fein zerbröseln.

Backofen auf 180 °C vorheizen. Form fetten und Teig gleichmäßig mit Händen hineindrücken, dabei einen ca. 2-3 cm hohen Rand formen. Orangenfilets unter Kürbiswürfel mischen und gleichmäßig auf Teig verteilen. Eiersahne darüber gießen, Feta darüber streuen und ca. 45-55 Minuten backen.

Fazit
Ich fand es mega lecker, Katharina war nicht überzeugt. Für alle die auch mal Süß-Salzig mögen sehr sehr tolles Rezept. Für alle die dieser Geschmacksrichtung kritisch gegenüberstehen trotzdem probieren. Oder etwas an den Zutaten spielen (weniger Orangen).

0 Kommentare:

Kommentar posten

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite