Elsässer Zwiebelkuchen

Elsässer Zwiebelkuchen

DSCF2979 (2)

Zutaten (4 Personen)
Teig
250 g Mehl
1/2 TL Salz
100 g  Butter
1  Ei
1 EL kaltes Wasser

Füllung
1 kg Zwiebeln
3 EL Öl
3  Eier
200 ml Milch
200 ml Sahne
200 g Bergkäse (z.b. Gruyère)
etwas Muskat
schwarzer Pfeffer
Dazu passt ein Glas Neuer Wein/Neuer Süßer/Federweißer

Zubereitung
Mehl und 1/2 TL Salz in einer Schüssel mischen. Butter in Stücken zugeben und mit einem Ei und Wasser mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Mit den Händen zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.
 
Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebeln in einer beschichteten Pfanne mit Öl goldbraun dünsten, mit Salz und Pfeffer würzen. Abkühlen lassen.
 
Eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) mit dem Teig auskleiden. Zwiebeln in die ausgekleidete Form geben.
 
Käse reiben. 3 Eier, Milch, Sahne, Käse, etwas Salz, Pfeffer und geriebene Muskatnuss verquirlen und über der Zwiebelmasse verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C 35–45 Minuten goldbraun backen.
 
Fazit
Ich hab selten soviel Zwiebeln auf einmal geschnitten, wer kein scharfes Messer hat vergießt vielleicht eine Träne. Zwiebelkuchen schmeckt auch ohne Hefeteig wie man ihn hier meistens kennt sehr lecker und dazu noch ein Glas neuer Süßer.








0 Kommentare:

Kommentar posten

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite