Ofengemüse mit Knoblauch-Kartoffeln und Joghurt-Minz-Dip

Ofengemüse mit Knoblauch-Kartoffeln und Joghurt-Minz-Dip

DSCF1603 (2)

Zutaten (4 Personen)
250 g Zucchini
250 g Auberginen
250 g rote Paprika
250 g Champignons
4 Knoblauchzehen
Salz 
4 EL Öl
2 EL mitteischarfer Senf
3 ELTomatenmark
2 EL Zitronensaft
2 EL Zahtar
700 g festkochende Kartoffeln
4 Knoblauchzehen
1 Bund Koriander
3 EL Öl
500 g Naturjoghurt
1-2 EL Minze
 
Zubereitung
Für das Ofengemüse Zucchini, Auberginen und Paprika waschen und putzen. Zucchini und Auberginen längs vierteln und Viertel in 2 cm dicke Stücke schneiden. Paprika vierteln, entkernen und in ca. 4 x 4 cm große Stücke schneiden. Champignons putzen, mit feuchtem Tuch säubern, trockene Stielenden abschneiden und halbieren.
 
Für die Marinade Knoblauch schälen und mit 1 TL Salz im Mörser zerkleinern, bis cremige Konsistenz entsteht. Knoblauchpaste in kleiner Schüssel mit Öl, Senf, Tomatenmark, Zitronensaft und Zahtar verrühren, in großer Schüssel Gemüse mit Marinade gut vermischen und abgedeckt 3-4 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen (wenn es schnell gehn muss einfach etwas mehr würzen und nur kurz durchziehen lassen).
 
Inzwischen Kartoffeln schälen, je nach Größe halbieren oder vierteln, in wenig Wasser im geschlossenen Topf 10-15 Minuten garen und abgießen. Backofen auf 200 °C vorheizen. Knoblauch schälen und mit 1 TL Salz im Mörser zerkleinern, bis cremige Konsistenz entsteht. Koriander kalt abbrausen, trocken schütteln, Blättchen Stielen abzupfen und fein hacken.
 
Gemüse auf mit Backpapier belegtem Blech verteilen und 20 Minuten im Backofen auf mittlerer Schiene backen, Kartoffeln in Schüssel geben, mit 1/2 des Korianders, Knoblauchpaste und 2 EL Öl mischen. Restliches Öl in Pfanne erhitzen und Kartoffeln ca. 7-10 Minuten bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten, Für den Dip Joghurt mit Minze verrühren. Dip mit Salz abschmecken und auf Wunsch mit fein gehackten Minzblättchen bestreuen. Kartoffeln und Gemüse mit restlichem Koriander garnieren und zusammen mit Dip servieren.
 
Fazit

Leckeres frisches Rezept, passt gut zum Sommer.

























0 Kommentare:

Kommentar posten

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite