Knoblauchsuppe

Knoblauchsuppe

IMG_20160318_195942

Zutaten (4 Personen)
  • 1,8 l Gemüsebrühe
  • 1 TL Tomatenmark
  • 50 ml trockener Rotwein
  • 150 g Ciabatta
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL heller Essig
  • 4 Eier
  • 8 Knoblauchzehen
  • 150 g rote Zwiebeln
  • 300 g grüne Paprika
  • 2 TL Olivenöl
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • schwarzer Pfeffer
  • 4 Stiele glatte Petersilie

Zubereitung
Für das Topping Ciabatta 1 cm groß würfeln. Öl in Pfanne erhitzen und Brotwürfel darin knusprig anbraten.

Für die Suppe Knoblauch schälen, Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Halbringe schneiden. Paprika waschen, putzen, vierteln, entkernen und in 3 mm breite Streifen schneiden. Öl in großem Topf erhitzen. Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze ca. 4 Minuten anschwitzen. Knoblauch dazu pressen, beide Paprikapulver und Kreuzkümmel zugeben und unter Rühren kurz anbraten. Paprika zugeben, 1 Minute mitbraten, mit Rotwein ablöschen, Tomatenmark zugeben und etwas einkochen. Brühe dazugeben und die Suppe ca. 10 Minuten offen köcheln lassen.

Inzwischen weiter für das Topping in kleinem Topf Wasser mit Essig zum Sieden (nicht sprudeln) bringen. Mit Löffel im Wasser rühren, so dass in der Mitte ein Strudel entsteht. Löffel herausnehmen. Eier separat nach und nach in Tasse aufschlagen und vorsichtig nacheinander in den Strudel gleiten lassen, um sie zu pochieren. Ca. 2-3 Minuten sieden lassen und mit Schaumlöffel herausnehmen (Alternativ Eier mit Schale weich kochen und schälen). Petersilie kalt abbrausen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und grob hacken. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf Teller portionieren und mit Croutons und pochiertem Ei garnieren. Mit grob gehackter Petersilie bestreut servieren.

Fazit
Weniger knoblauchig als man vermuten würde, der Knoblauch kommt zwar zur Geltung ist aber nicht so stark, dass man nicht mehr das Haus verlassen könnte. Insgesamt eine leckere Suppe.

0 Kommentare:

Kommentar posten

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite