Spinatknödel mit Tomatenragout

Spinatknödel mit Tomatenragout

IMG_20160414_195730

Zutaten (4 Personen)
  • 400 g Spinat
  • 5 Zwiebeln
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Öl
  • 150 g Milch
  • 250 g trockene Brötchen
  • 250 g Mozzarella
  • Mehl
  • 3 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 2 Knoblauchzehen
  • 800 g Dosentomaten, stückig
  • 60 g Tomatenmark
  • 1 TL Thymian (frisch oder getrocknet)

Zubereitung
Spinat waschen und trocken schleudern,  Petersilie waschen und trocken schütteln, 2 Zwiebeln schälen. Zwiebeln, Petersilie und Spinat fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Petersilie darin 2-3 min anbraten.

Brötchen und Mozzarella in ca. 1-2 cm große Würfel schneiden. Milch, Semmelwürfel, Mozzarella, 2-3 EL Mehl, Spinat, Eier, 1 TL Salz und etwas Muskat mit den Zwiebeln und Petersilie in eine Schüssel geben und mit den Händen oder einem Kochlöffel gut vermischen. Falls die Maße zu feucht ist etwas mehr Mehl zugeben. Masse ca. 15 min ruhen lassen.

3 Zwiebeln, die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. 1-2 EL Öl in eine Pfanne geben und die Zwiebeln und den Knoblauch darin ca. 2 min andünsten. Tomaten, Tomatenmark, Thymian, etwas Pfeffer und 1 TL Salz zugeben und ca. 20-25 min bei moderater Hitze einkochen.

Aus der Knödelmasse 10-12 Knödel formen und in einem Dampfgarer ca. 20 Minuten durchgaren. Alternativ die Knödel in siedendem (nicht sprudeln) Wasser garen, hier ist es sehr wichtig, dass die Masse nicht zu feucht ist, eventuell noch etwas Mehl zugeben um das Zerfallen der Knödel zu verhindern.

Knödel mit Tomatenragout servieren.

Fazit
Die Knödel sind wirklich saftig und das Tomatenragout war super fruchtig, ich habe leider gleich mal wieder ein Knödel mehr verputzt Winking smile.

0 Kommentare:

Kommentar posten

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite