Semmelknödel in Rahmpilzsauce

Semmelknödel in Rahmpilzsauce

IMG_20160110_190702 (2)
Zutaten (4 Personen)
  • 8 altbackene Vollkornbrötchen (mit oder ohne Körner, 2-3 Tage alt)
  • 400ml Milch
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Stange Lauch
  • 1 EL Butter
  • 3 Eier (Größe M)
  • Salz
  • Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • Für die Rahmpilze:
  • 800g Pilze (z. B. Champignons oder gemischte Pilze wie Champignons, Shiitake, Austernpilze und Kräuterseitlinge)
  • 1 große Zwiebel
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 EL Butter
  • 150g Sahne
  • Salz
  • etwas Zitronensaft

Zubereitung
Für die Semmelknödel die Brötchen in große Würfel schneiden und in eine Schüssel legen. Die Milch in einem Topf lauwarm werden lassen und über die Brötchenscheiben gießen. Ca. 15 Min. stehen lassen, bis die Scheiben die Milch aufgesogen haben.
 
Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Den Lauch putzen, längs aufschlitzen und gründlich waschen. Abtropfen lassen und quer in ganz feine Streifen schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und den Lauch darin unter Rühren bei schwacher Hitze 2-3 Min. andünsten.
 
Lauch, Schnittlauch und die Eier zu den Brötchen in die Schüssel geben. Alles mit den Händen zu einem formbaren Teig verkneten, den Teig mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Fall der Teig noch zu feucht ist etwas Semmelbrösel zugeben, der Teig soll aber noch kleben und nicht zu trocken sein.
 
Zwölf Knödel aus dem Teig formen und auf ein Küchenbrett legen. Einen großen weiten Topf mit Wasserfüllen und auf den Herd stellen (Alternativ Dampfgarer vorbereiten). Während das Wasser heiß wird, die Pilze säubern und die Stielenden abschneiden. Von Austern- und Shiitake-Pilzen die zähen Stiele entfernen. Die Pilze in dünne Scheiben oder in Streifen schneiden Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
 
Das kochende Wasser im Topf salzen. Die Knödel mit einem Schaumlöffel einlegen, die Hitze auf schwache bis mittlere Stufe schalten und den Deckel halb auf legen; dazu einen Kochlöffel dazwischen klemmen. Die Knödel ca. 15 Min. im Wasser gar ziehen lassen. Es soll dabei keinesfalls kochen, sondern nur ganz leicht blubbern. (Alternativ: Knödel 35 Min. im Dampfgarer garen)
 
Inzwischen für die Rahmpilze die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Die Butter in einem weiten Topfschmelzen und die Pilze darin 2-3 Min. andünsten. Zwiebelwürfel und Petersilie (bis auf einen kleinen Rest zum Bestreuen) dazugeben. Die Pilze zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. dünsten. Dann die Sahne zugießen und alles aufkochen. Die Sauce mit Salz und Zitronensaft abschmecken.
 
Die Rahmpilze in tiefe Teller verteilen und die Knödel mit dem Schaumlöffel aus dem Wasser heben in die Teller verteilen. Mit der übrigen Petersilie bestreuen.
 
Fazit
Lecker!
Ein Klassiker der gutbürgerlichen deutschen Küche, der sicher den ein oder anderen Vegetarier in gutbürgerlichen Restaurants schon einmal vor dem verhungern gerettet hat. Wir haben die Knödel im Dampfgarer gegart was den Vorteil hat, dass sie nicht gleich zerfallen, wenn die Masse etwas zu feucht ist. 















0 Kommentare:

Kommentar posten

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite