Wirsing-Kürbis-Wickel in Kürbissoße

Wirsing-Kürbis-Wickel in Kürbissoße

 IMG_20151021_210259 (2)
Ein pfiffiges Rezept, das gar nicht so kompliziert ist.

Zutaten (4 Personen)
  • 8 große, äußere Wirsingblätter
  • 900 g Hokkaidokürbis
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • 200 g Sahne
  • 1 Prise Muskat
  • 1/2 TL Currypulver
  • 1 TL Kräutersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 150 g Bergkäse
  • Semmelbrösel
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Butter
  • Zahnstocher

Zubereitung

Wirsingblätter waschen, untere Blattrippen herausschneiden und portionsweise in kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten garen. Zur Seite stellen und abtropfen lassen. Kürbis waschen, putzen, halbieren, faseriges Gewebe und Kerne entfernen und grob raspeln. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. 2 EL Öl in Topf erhitzen. Knoblauch und Lauchzwiebeln darin ca. 2 Minuten anbraten. Kürbis zugeben und mit Sahne aufgießen. Ca. 12 Minuten im geschlossenen Topf garen, ab und zu umrühren. Muskat, Curry und Kräutersalz zugeben und mit Pfeffer kräftig würzen. Weitere 5 Minuten bei kleiner Hitze etwas einkochen lassen und abkühlen lassen.
Inzwischen Petersilie kalt abbrausen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Käse fein reiben. Hälfte der Kürbismasse in Schüssel geben. ca. 2 EL Semmelbrösel, 130 g Bergkäse und Hälfte der Petersilie untermischen. Übrige Kürbismasse im Topf mit Gemüsebrühe aufgießen und bei kleiner Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Warm halten, Ofen auf 160 °C vorheizen.
Je ca. 2 gehäufte EL Kürbismasse auf unteres Ende der Wirsingblätter geben und einrollen. Dabei zuerst Seiten einschlagen und zum oberen Ende hin aufrollen. Mit Zahnstochern fixieren. Übrige Petersilie in Soße einrühren, Soße abschmecken, die Soße in eine Auflaufform geben  und die Wirsingwickel hineinlegen mit dem Rest Bergkäse bestreuen. Die Auflaufform für ca. 10-15 Minuten in den Backofen geben, bis der Käse verlaufen ist und etwas Farbe angenommen hat. Herausholen und Wirsingwickel mit mit der Soße servieren.

Fazit
Sehr lecker, ich glaub diese Rezept hat mich wirklich von Wirsing überzeugt, den ich früher nicht wirklich mochte. Auf jeden Fall probieren!!!

0 Kommentare:

Kommentar posten

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite