Möhren-Tajine mit Joghurt

Möhren-Tajine mit Joghurt

IMG_20151108_184138 (2)

Zutaten (4 Personen)
  • 40 ml Öl
  • 2-3 El Butter
  • 1 große Zwiebel
  • 1 große Karotte (fein gerieben)
  • 2 Knoblauchzehen (gepresst)
  • 1 Tl gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Tl gemahlener Koriander
  • 0,5 Tl Kurkuma
  • 1,5 El Honig
  • 400 g Kichererbsen (Dose)
  • 400 g sehr kleine Karotten
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Joghurt
  • 1 El Speisestärke
  • 1 Eigelb
  • Korianderblätter
  • 60 g Pinienkerne
  • 1 große Prise Meersalz

Zubereitung
Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Für die Tajine das Öl mit der Bitter in einem großen ofenfesten Schmortopf bei schwacher Hitze erwärmen. Zwiebln, Karotten , Knoblauch, Gewürze und Honig hinzufügen. Alles ca. 10 min anschwitzen.

Kichererbsen und die kleinen Karotten in den Topf geben. Die Brühe dazugießen und alles aufkochen. Zugedeckt im heißen Ofen 30 min garen. Den Topf aus dem Ofen nehmen und auf den Herd stellen. Die Tajine bei mittlerer Hitze warm halten.

Den Joghurt in einer kleinen Schüssel mit Speisestärke und Eigelb verquirlen. 1 El Garsud aus dem Topf zum Joghurt geben. Das Gericht unter Rühren köcheln lassen, bis die Sauce leicht andickt.

Für die Honigpinienkerne Butter und Honig in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen. Sobald di Butter geschmolzen ist, Pinienkerne und Salz hinzufügen. Ca. 2 min braten, bis die Pinienkerne goldbraun sind.

Korianderblätter unter die Tajine rühren. Die Pinienkerne abtropfen lassen, das Essen damit bestreuen und servieren.

Fazit
Die Pinienkerne waren sehr lecker, ich musste aufpassen, dass am Schluss noch welche da waren und ich nicht alle weggenascht habe. Auch der Rest des Gerichts war mal was anderes, ein Geschmack, den ich so noch nicht hatte.

0 Kommentare:

Kommentar posten

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite