Orientalischer Couscous mit Pastinaken-Pilz Curry

Orientalischer Couscous mit Pastinaken-Pilz Curry

IMG_20151012_201702 (2) 

Für dieses Rezept braucht man sicher ein zwei Gewürze, die nicht jeder Zuhause hat, wir hatten das meiste jedoch noch von unserem indisch Kochkurs vorrätig. Bei dem Kardamomkapseln sollte man darauf achten, dass sie beim Kauf grün und verschlossen sind, laut unserem indisch Kochlehrer ist das die beste Qualität und man hat noch die meisten ätherischen Öle in der Kapsel.

Zutaten (4 Personen)
  • 80 g Zwiebeln
  • 400 g Karotten
  • 5 Nelken
  • 8 Kardamomkapseln (grün)
  • 160 g CousCous
  • 800 ml Gemüsebrühe (heiß)
  • 75 g getrocknete Datteln (ohne Steine)
  • 30 g Pinienkerne
  • 400 g Champignons
  • 2 EL Sesamöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Koriandersamen (alternativ gemahlener Koriander)
  • 500 g Pastinaken
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 EL Agavendicksaft (alternativ Honig)
  • 200 g Sahne
  • 1/2 Bund Petersilie

Zubereitung
Zwiebeln schälen und fein würfeln. Karotten schälen und in 3 x 1 cm große Stifte schneiden. Öl in Topf erhitzen, Nelken, Kardamomkapseln (vorher leicht andrücken um sie aufzubrechen), Möhren und Zwiebeln zugeben und ca. 3 min anbraten. Couscous unterrühren und mit 500 ml heißer Gemüsebrühe ablöschen. Aufkochen lassen, Hitze reduzieren und bei halb geschlossenem Topf garen. Datteln in feine Ringe schneiden und ca. 2 min vor Garende zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Pinienkerne in Pfanne ohne Öl rösten und zur Seite stellen.

Champignons von Dreck befreien und je nach Größe vierteln oder achteln. Je 1 El Sesamöl und normales Öl in Pfanne  erhitzen und Pilze darin unter Rühren ca. 10 min braten. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Knoblauch schälen und fein Würfeln. Koriandersamen in Mörser (oder anderem Behältnis) zerstoßen. Pastinaken schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Wiederum je 1 El Sesamöl und normales Öl in gleicher Pfanne erhitzen und Pastinaken, Koriandersamen und Knoblach ca. 3 min anbraten. Kurkuma und 300 ml heiße Gemüsebrühe zugeben und 10 min bei offener Pfanne köcheln lassen. Sahne, Pilze und Agavendicksaft ( Vorsicht nicht zuviel wird schnell sehr süß) zugeben, kurz aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Petersilie abbrausen, trockenschütteln und fein hacken. Neckeln und Kardamomkapseln aus dem Couscous entfernen und Pinienkerne unter den Couscous geben. Alles auf Teller anrichten und mit Petersilie bestreuen.

Fazit
Es war sehr lecker und wirklich eine neue Geschmackskomposition. Mir war es nur ein bisschen zu süß, aber ich hatte auch etwas zu viel Agavendicksaft rein.

0 Kommentare:

Kommentar posten

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite