Pfifferlingsuppe mit Gnocchi

Pfifferlingsuppe mit Gnocchi

IMG_20150831_202337 (2)

Aufwendigkeitsgrad: mittel

Zutaten (4 Personen)
  • 2 Zwiebeln
  • 300 g Kartoffeln
  • 3 Zweige Thymian (alternativ 1 Tl getrockneter)
  • 600 g Pfifferling
  • 2 El Öl
  • 1,2 l Gemüsebrühe
  • 40 g Parmesan
  • 400 g Gnocchi (Kühlregal)
  • 150 g Crème fraîche

Zubereitung
Zwiebeln schälen und fein würfeln. Kartoffeln schälen und ca. 2 cm groß würfeln. Thymian waschen und trocknen. Pilze putzen und größere Exemplare halbieren. Öl in einem großem Topf erhitzen und Pilze und Zwiebeln darin bei hoher Hitze ca. 4 min erhitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Ein Viertel der Pilze herausnehmen und zur Seite stellen. Rest mit Gemüsebrühe ablöschen. Kartoffeln und Thymian zugeben, aufkochen und auf kleiner Stufe im geschlossenen Topf ca. 15 min kochen, bis Kartoffeln weich sind.

Inzwischen Backofen auf 200 °C vorheizen. Parmesan fein reiben. Backblech mit Backpapier belegen und 12 kleine Häufchen aus je 1 gehäuften Tl Parmesan daraufgeben und flach drücken. Auf mittlerer Schiene ca. 5 min goldgeln backen. Backpapier mit Parmesantalern auf Rost gleiten und abkühlen lassen. Auf Wunsch grob zerbrechen. Gnocchi nach Packungsanleitung zubereiten.

Thymianzweige aus der Suppe entfernen. Suppe fein pürieren und Hälfte der Crème fraîche unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gnocchi und übrige Pilze in Suppe geben und erwärmen. Suppe auf Tellern verteilen, übrige Crème fraîche in Flocken darauf setzen und mit Parmesantalern garnieren und servieren.

Fazit
Eigentlich eine klassische Pilzsuppe, neu waren die Gnocchi in dieser Kombi und die Parmesantaler sind herrlich zum knuspern.

0 Kommentare:

Kommentar posten

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite