Würziger Spargel mit Rucola-Pesto und Tomaten-Polenta

Würziger Spargel mit Rucola-Pesto und Tomaten-Polenta

Gefunden haben wir das Rezept in der 3. Ausgabe von köstlich vegetarisch. Vom Aufwändigkeitsgrad würden wir dieses Rezept bei mittel einstufen.



Zutaten:
Polenta Pesto Spargel
750 ml Gemüsebrühe
1 Knoblauchzehe
8-10 getrocknete Tomaten
200 g Polentagries
40 g Butter1 Priese Muskat
50 g Sonnenblumenkerne
1 Knoblauchzehe
125 g Rucola
100 g Parmesan
100 ml kalte Gemüsebrühe
3 El Olivenöl
250 g Kirschtomaten
1 kg weißer Spargel
500 ml Gemüsebrühe
125 ml Weißwein
2 Lorbeerblätter

Zubereitung:

Für die Polenta 750 ml Gemüsebrühe aufkochen. Knoblauch schälen und fein würfeln. Getrocknete Tomaten fein würfeln. Polenta mit Schneebesen in Brühe einrühren. Knoblauch, Butter, Muskat und Tomaten zugeben und unter Rühren erneut aufkochen lassen. Deckel auflegen und Polenta auf ausgeschalteter Herdplatte ca. 10 min ausquellen lassen.
 
Inzwischen für das Pesto Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Knoblauch schälen und grob hacken. Rucola verlesen, waschen, abtropfen lassen und grob hacken. Parmesan grob reiben. Im Mixbehälter Gemüsebrühe, Öl, Rucola, Sonnenblumenkerne, Knoblauch und Parmesan cremig pürieren, Kapern abtropfen lassen, unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken lassen. Wer einen Mörser Zuhause hat, kann den auch gerne benutzen anstelle des Mixers.
 
Spargel waschen, schälen und holzige Enden abschneiden. Gemüsebrühe und Weißwein mit Lorbeerblättern in breitem Topf aufkochen, Hitze reduzieren und Spargel darin je nach Dicke 8-12 min im offenen Topf weich garen.
 
Inzwischen Kirschtomaten waschen und halbieren. In einer kleinen Pfanne Olivenöl erhitzen und Tomaten bei hoher Hitze ca. 2 min anbraten. Salzen und Pfeffern. Spargel mit Schaumkelle herausnehmen, Spargel mit Schaumkelle herausnehmen, abtropfen lassen und mit Pesto auf Tellern anrichten Polenta dazugeben , mit Kirschtomaten belegen und servieren.
 
Fazit:
Ich (Katharina) fande super, dass die Polenta nicht zu weich wahr. Das Rucola-Pesto war super lecker und hat gut mit dem Spargel harmoniert. Wenn Pesto übrig bleiben sollte, kann man dies gut mit Pasta essen. Alex hätte den Spargel einfach in Salzwasser gekocht, da ihm ein bisschen der Eigengeschmack zu stark überlagert wurde. Pesto fand er auch super!

0 Kommentare:

Kommentar posten

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite