Spinat-Kichererbsen-Topf mit Zitronen-Quinoa

Spinat-Kichererbsen-Topf mit Zitronen-Quinoa

 Spinat-Kichererbsen-Topf mit Zitronen-Quinoa, Quinoa ist ja irgendwie im Trend also hier mal was "trendiges".




Aufwendigkeitsgrad: mittel
Für 4 Personen

Zutaten:
  • 250 g Quinoa
  • 450 g aufgetauter TK-Blattspinat
  • 500 g große Möhren
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 El Öl
  • 1 El Kurkuma
  • 1 El gemahlener Kreuzkümmel
  • 0,5 Tl Zimt
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kichererbsen (à 240 g Abtropfgewicht)
  • 100 g Sahne
  • Muskatnuss
  • 1 Zitrone
  • 1 El Harissa
 
Zubereitung
Quinoa in feinem Sieb mit heißem Wasser abspülen. Nach Packungsanleitung garen und auf ausgeschalteter Herdplatte ausquellen lassen.
Inzwischen Spinat in Sieb gut ausdrücken. Möhren schälen und mit Sparschäler längs in dünne Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in großen Topf erhitzen. Möhren und Knoblauch mit Kurkuma, Kreuzkümmel und Zimt bei mittlerer Hitze darin 3 min anbraten. Brühe zugießen und 10 min köcheln lassen.
Kichererbsen in Sieb abspülen und mit Spinat zum Möhren-Gemüse geben. Weitere 5 min kochen lassen. Sahne aufgießen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Zitronenschale fein abreiben, Zitrone halbieren und auspressen. Quinoa mit Gabel lockern und mit ca. 0,5 Tl Salz, 2-3 El Zitronensaft und Schalenabrieb vermischen. Quinoa mit Spinat-Kichererbsen-Gemüse anrichten und mit Harissa bestreut servieren.

Fazit:

Super Lecker, optisch auch etwas pfiffig mit den Möhren und die Kichererbsen mit der Zitronennote passt auch super!






2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Sehr lecker und schnell gemacht!

Alex hat gesagt…

Das stimmt und scheckt sicher auch mit Couscous wenn man gerade kein Quinoa zur Hand hat.

Kommentar posten

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite