Rote-Linsen-Topf mit Curry-Tomaten-Spinat und Fladenbrot

Rote-Linsen-Topf mit Curry-Tomaten-Spinat und Fladenbrot

Linsen Curry, wie schon einmal erwähnt sind Linsen sehr gesund, besonders wenn man sich vegetarisch ernährt. Also bitte schön hier mal wieder was gesundes.



Zutaten:
  • 120 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 El Öl
  • 3 Tl Currypulver
  • 2 Tl gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • 300 g Rote Linsen
  • 2 Dosen stückige Tomaten à 400 g
  • 300 g Spinat
  • 1 türkisches Fladenbrot

Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze anschwitzen. Mit Curry und Kreuzkümmel bestreuen und ca. 2 Minuten anbraten.

Linsen in einem Sieb abspülen und mit ca. 450 ml Wasser und Tomaten zugeben. Aufkochen und bei kleiner Hitze im geschlossenen Topf ca. 15-20 Minuten köcheln lassen, bis Linsen gar sind.

Inzwischen Spinat verlesen, waschen und gut abtropfen lassen. Spinat unter Linsen rühren und 2-3 Minuten im geschlossenen Topf garen. Mit Salz Pfeffer und ggf. Kreuzkümmel und Zucker abschmecken. Wer es gerne scharf mag kann noch einen halben Tl Chillipulver zugeben. Mit Fladenbrot servieren.

TIPP: Joghurt haben wir so gut wie immer im Kühlschrank. Wer mag kann noch einen Joghurtdip dazu reichen. Wir haben den Joghurt mit Salz Pfeffer und Basilikum verfeinert. War eine super frische und passende Ergänzung.

Fazit:

War sehr lecker, ich (Alex) habe mich seit unserem indisch Kochkurs sowieso schon etwas an Linsen Dal gewöhnt und fand das Rezept sogar noch besser als die aus dem Kochkurs. Wir haben dazu noch den Joghurt gemacht, was das ganze einfach noch etwas frischer schmecken lässt. Das Rezept war sehr einfach und schnell zubereitet mit Zutaten die man zum großen Teil auch zu Hause hat, also auch ein gutes Rezept wenn es mal schnell gehen soll und wenn man es mal nicht mehr zum Einkaufen schafft. 

0 Kommentare:

Kommentar posten

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite