Basilikumsuppe mit poschiertem Ei

Basilikumsuppe mit poschiertem Ei

IMG_20160404_195714

Zutaten (4 Personen)
  • 10 g getrocknete Steinpilze
  • 150 g Shiitakepilze
  • 3 Bund Basilikum
  • 200 g  TK-Erbsen
  • Salz
  • 260 g Kartoffeln
  • 160 g Schalotten
  • 60 g Butter
  • 200 ml trockener Wermut
  • 400 ml Weißwein
  • 900 ml Gemüsebrühe
  • 1-2 El mittelscharfer Senf
  • Salz
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 100 ml heller Essig
  • 5 Eier
  • 300 ml Schlagsahne
  • Olivenöl
  • Pfeffer
  • Paniermehl
  • Mehl
  • Öl

Zubereitung
Steinpilze in gut mit lauwarmem Wasser bedecken und 15 Minuten einweichen. Steinpilze in einem Sieb gut abtropfen lassen und leicht ausdrücken. Shiitake und Steinpilze grob klein schneiden Basilikumblätter von den Stielen zupfen, Basilikum (bis auf ein paar Blätter für die Garnitur) mit den Erbsen 30 Sekunden in kochendem Salzwasser blanchieren, in ein Sieb gießen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Kartoffeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Schalotten in feine Streifen schneiden.

40 g Butter in einem Topf schmelzen, Schalotten darin bei mittlerer Hitze 2 Minuten andünsten. Kartoffeln zugeben und 2 Minuten mit dünsten. Mit Wermut auffüllen und auf die Hälfte einkochen lassen. Weißwein und Brühe zugießen und zugedeckt bei milder Hitze 15 Minuten garen. Senf unterrühren, einmal aufkochen, mit Salz würzen und gut pürieren.

Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Restliche Butter in einer Pfanne schmelzen, Steinpilze und Shiitake darin bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Pfanne beiseite stellen,
Pilze mit Schnittlauch bestreuen.

1 l Wasser mit dem Essig in einem kleinen Topf einmal aufkochen. 1 Ei in eine kleine Schüssel geben und  mit dem Holzlöffel im leicht siedenden (keine großen Blasen) Essigwasser einen Wirbel erzeugen. Ei vorsichtig hineingleiten lassen und ca. 1-2 Sekunden garen. Eier mit der Schaumkelle herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Für weitere 3 Eier wiederholen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Das verbliebene Ei in einer Schüssel verquirlen, 2-3 EL Mehl und Paniermehl in eine weitere kleine Schüssel geben und das Paniermehl mit Salz und Pfeffer würzen.  Das poschierte Ei zu erst in Mehl, dann in Ei und dann in Paniermehl wälzen und anschließend in der Pfanne kurz anbraten (schnell und heiß, damit Kern des Ei´s weich bleibt).

Kurz vor dem Servieren Sahne, Basilikum und Erbsen zur Suppe geben und solange pürieren, bis die Suppe schön grün ist. Suppe erneut aufkochen In 4 Suppenteller füllen, mit Pilzen, je 1 Ei, restlichem Basilikum, etwas Olivenöl und frisch gemahlenem Pfeffer servieren.

Alternativ: Wem das poschieren bzw. panieren der Eier zu aufwendig ist, kann alternativ auch ein weiches gekochtes Ei verwenden oder die Eier unpaniert in die Suppe geben.

Fazit
Bis auf das Ei, eine einfache Suppe, die auch sehr gut schmeckt. Die Pilze geben der Suppe wirklich einen sehr interessante Note.

0 Kommentare:

Kommentar posten

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite