Karotten-Kohlrabi-Burger mit Kartoffelspalten

Karotten-Kohlrabi-Burger mit Kartoffelspalten

IMG_20160224_183502 (2)

Zutaten (4 Personen)
Für Burger
  • 250 g Kohlrabi
  • 150 g Karotten
  • 2 Scheiben Vollkorntoast
  • 4 TL mittelscharfer Senf
  • 2 EL Sojasoße z. B. Shoyu
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Prisen Muskat
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 4-6 EL Semmelbrösel
  • 2 EL Bratöl

Kartoffelspalten
  • 750 g Kartoffeln
  • Öl
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Für Bohnencreme
  • 2 Dose weiße Bohnen 240 g Abtropfgewicht
  • 2 Knoblauchzehe
  • 2-4 EL weißer Balsamico-Essig
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 EL Olivenöl

Sonstiges
  • 100 g Eisbergsalat
  • 1 EL weißer Balsamico-Essıg
  • 1 TL mittel scharfer Senf
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Tomaten
  • 4 Vollkornbrötchen

Zubereitung
Für die Kartoffelspalten Ofen auf 200 °C vorheizen. Kartoffel schälen je nach Größe vierteln oder achteln, in einer Schüssel mit 3-4 Öl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und alles gut mischen. Auf ein mit Backpapierbelegtes Backblech geben und 30-40 Minuten backen.

Für die Burger Kohlrabi und Karotten schälen und grob raspeln. Toastbrot in ca. 0,5 cm große Würfeln schneiden und mit Gemüseraspeln, Senf und Sojasoße mischen. Masse mit Paprikapulver, Muskat, Salz und Pfeffer kräftig würzen. Semmelbrösel mit Händen unterkneten und Masse abgedeckt ca. 30 Minuten zur Seite stellen.

Für die Creme Bohnen in Sieb abgießen, kalt abbrausen, abtropfen lassen und in Mixbehälter geben. Knoblauch schälen, grob hacken und mit Essig und Zitronensaft zu Bohnen geben. Masse pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Salat putzen, waschen abtropfen lassen und in 2 cm breite Streifen schneiden. Essig mit Senf und Öl mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Salat mischen. Tomaten waschen, Stielansätze entfernen und in 5 mm dicke Scheiben schneiden.

Weiter für die Burger Öl in großer Pfanne erhitzen. 4 Burger à Ø 10 cm formen und bei mittlerer Hitze ca. 3-5 Minuten von jeder Seite braten. Brötchen halbieren und auf toasten. Beide Hälften mit Bohnencreme bestreichen, Unterteil mit Salat belegen, darauf heißem Burger legen und mit Tomatenscheiben abschließen. Brötchen zusammensetzen, Kartoffelspalten aus dem Ofen nehmen und mit restlicher Bohnencreme als Dip servieren.
 
Fazit
Wirklich mal was anderes, nicht immer nur Ketchup auf den Burger! Ob das Ganze schmeckt hängt auch stark mit dem würzen zusammen, Creme und Burgermasse sollte ordentlich gewürzt werden.


0 Kommentare:

Kommentar posten

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite