Tom Yam Suppe

Tom Yam Suppe

IMG_20160213_184109 (2)
 
In der thailändischen Küche wird in der Regel etwas anders gekocht wie bei uns. Die Currys werden schnell und heiß im Wok zubereitet ohne lange Garzeiten, so bleibt das Gemüse sehr knackig. Also sollte man sich alle Zutaten am besten in Schälchen schnell griffbereit zurechtlegen und das Gemüse schon einmal geschnitten haben bevor man mit dem eigentlichen Kochen anfängt, denn das ist meinst nach ca. 5 Minuten abgeschlossen. Es empfiehlt sich auch im Wok nur 1-2 Portionen auf einmal zu kochen, da ansonsten die Hitze fehlt und die Garzeit verlängert wird, was sich negativ auf das Gemüse auswirkt, dass dann verkocht. Aber auch wenn man portionsweise kocht sind 4-6 Portionen in 10-15 Minuten fertig.
Die folgenden Rezepte sind aus meinem Kochkurs in Thailand vor ein paar Jahren und gelingen leicht und sind sehr lecker.
In vielen Asialäden gibt es im TK Bereich Tom Yam Sets in den die etwas ausgefalleneren Zutaten dieses Rezepts enthalten sind. Falls möglich sollte man so ein Set kaufen.
 
Zutaten
  • 8 Kaffirlimettenblätter (TK Asialaden alternativ weglassen)
  • 1 Walnussgroßes Stück Galgant (alternativ Ingwer)
  • 2-3 Zitronengräser
  • 2 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Tomaten
  • 200 g Tofu
  • 200 g Pilze (Champignons und/oder Shiitake)
  • 200 g Babymais
  • 250 g Brokkoli
  • 200 g Kürbis
  • 2 Bund Frühlingszwiebeln
  • Sojasoße
  • Zucker
  • 4 TL Limettensaft
  • 100 ml Kokonussmilch
  • 4 TL Tom Yam Paste (alternativ rote Chilipaste mit geriebenen Ingwer mischen)
 
Zubereitung
Kaffirlimettenblätter in große Streifen schneiden, Galgant in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden, Zitronengras in ca. 3 cm große Stücke schneiden, Karotten stiften, Zwiebeln fein hacken, Tomaten und Tofu würfeln. Pilze in mundgerechte Stücke schneiden, Babymais je nach Größe halbieren oder dritteln, Brokkoli in kleine Röschen schneiden, Kürbis in 0,5 cm große Würfel schneiden und Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Limette auspressen.
 
In einem Topf 1200 ml Wasser zum Kochen bringen. Die Kaffirlimettenblätter, Galgantscheiben und das Limettengras zugeben. Das Gemüse außer die Frühlingszwiebeln zugeben und aufkochen. 8 EL Sojasoße und 4 TL Zucker zugeben. Kurz Kochen bis das Gemüse gar ist.
Die Frühlingszwiebeln, Tom Yam Paste, 4 TL Limettensaft und 4 EL Kokosmilch zugeben, umrühren und servieren.
 
Fazit
Eine frische, leichte und leckere Asia-Gemüse-Suppe, die schnell zubereitet ist.














0 Kommentare:

Kommentar posten

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite