Nudeln mit Borlotti-Bohnen in Tomatensauce

Nudeln mit Borlotti-Bohnen in Tomatensauce

Vom Zeitaufwand ist dieses Rezept in Ordnung und auch nicht besonders schwierig.

IMG_20150630_221434 (2)

Zutaten(4 Personen)
  • 1 Nudelteig (Kühlregal)
  • 1 Dose Borlotti-Bohnen (à 240 g Abtropfgewicht)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 125 g Staudensellerie
  • 2 El Öl
  • 3-4 Zweige Bohnenkraut
  • 1 Dose stückige Tomaten (à 400 g)
  • 1 Zitrone
  • 2 Tl Paprikapulver

Zubereitung
Nudelteig doppelt legen und mit dem Nudelholz nochmals darüber rollen, so dass sich beide Lagen verbinden. Den Teig in 2x3 cm große Stücke schneiden.

Für die Sauce Bohnen abgießen und abspülen, gut abtropfen lassen. Knoblauchzehen und Zwiebeln schälen und fein würfeln. Sellerie putzen, waschen und in 0,5 cm dicke Scheiben scheiden. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Sellerie ca. 5 min bei mittlerer Hitze anschwitzen. Blätter vom Bohnenkraut abzupfen und fein hacken. Tomaten, Bohnen und Bohnenkraut mit 100 ml Wasser in den Topf geben und bei mittlerer Hitze 10 min einkochen. Zitronenschale abreiben. Sauce mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Zitronenschale kräftig würzen. Auf ausgeschalteter Herdplatte im geschlossenen Topf durchziehen lassen.

Nudeln in Salzwasser ca. 7 min bissfest garen, abgießen und unter die Sauce heben.

Fazit
Eigentlich bin ich (Katharina) nicht der Fan von Staudensellerie, aber ein weiter Aspekt dieses Projektes war auch Gemüse, das man eigentlich nicht mag, dennoch zu verwenden. Mir persönlich war der Sellerie noch etwas zu roh und somit auch etwas zu penetrant in diesem Essen, ich hätte mir gewünscht Alex hätte ihn ein bisschen länger gekocht. Des weiteren sind wir der Meinung man soll sich ruhig trauen beim Würzen und etwas mehr Mut zeigen. Aber heute muss ich sagen, hat es Alex etwas zu gut gemeint. ;)
Alex hingegen fande das Essen super lecker. Wenigstens ist einer von uns dem Staudensellerie näher gekommen.

Wir haben hier auf fertigen Nudelteig zurückgegriffen, da es uns einfach unter der Woche zu aufwendig ist, diesen auch noch selbst zu machen, wer mag kann dies aber gerne tun.

Nudelteig
  • 250 g Weizenmehl
  • 2 Eier
  • 2-3 El Öl
Mehl mit 1 Tl Salz in einer großen Schüssel mischen. Eier und Öl zugeben und solange mit den Händen kneten bis eine homogene Masse entstanden ist. Wenn der Teig zu trocken sein sollte 2-4 El kaltes Wasser unterkneten. In Frischhaltefolie den Teig 30 min ruhen lassen,

0 Kommentare:

Kommentar posten

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite