Rote-Bete Döner mit Petersilienwurzelpüree

Rote-Bete Döner mit Petersilienwurzelpüree

  • 600 g Petersilienwurzel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 60 Olivenöl
  • 1 1/2 EL heller Balsamico-Essig
  • 1 1/2 EL Zitronensaft
  • 600 g Rote Bete
  • 250 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehe
  • 2 EL Bratöl
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1/2 TL Paprikapulver rosenscharf
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 Fladenbrot (ca. 500 g)
  • 4-8 große Salatblätter (z. B. Salatmix)

Backofen auf 200 °C vorheizen.
Für das Püree Petersilienwurzel schälen, in ca. 1 cm große Würfel schneiden und ca. 15 Minuten in Salzwasser weich garen Petersilienwurzel in Sieb abgießen und abtropfen lassen.
Inzwischen für das Rote-Bete-Gemüse Rote Bete schälen, große Knollen halbieren und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und längs in ca. 1,5 cm breite Spalten schneiden. Knoblauch schälen und fein Würfeln. Alles zusammen  in einer Schüssel mit Bratöl vermischen. Mit Oregano, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen und abgedeckt zur Seite stellen.
Weiter für das Püree Petersilienwurzel in eine Schüssel geben und mit dem Kartoffelstampfer oder einer Gabel zerdrücken. Knoblauch schälen und dazu pressen. Nach und nach Olivenöl, Essig und Zitronensaft unterrühren. Mit Salz (eventuell etwas Sesam und Schwarzkümmelsaat) abschmecken und abgedeckt zur Seite stellen.
Rote-Bete-Zwiebel-Mischung auf mit Backpapier belegtem Backblech verteilen und ca. 35 Minuten backen, bis das Gemüse gar ist. Fladenbrot 5 Minuten vor Ende der Backzeit mit in den Ofen geben und knusprig aufbacken.
Salatblätter waschen und trocken schütteln. Rote Bete und Brot aus dem Ofen nehmen. Brot vierteln und jedes Viertel waagerecht einschneiden, sodass es sich füllen lässt. Mit Petersilienwurzelpüree bestreichen und mit Salatblättern und gerösteter Rote-Bete-Zwiebel-Mischung füllen und servieren.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite